Zum Hauptinhalt springen

Nebel lässt noch kein Rennen zu

Im Weltcup der Frauen musste der erste der beiden im bulgarischen Bansko geplanten Super-G wegen hartnäckigen ­Nebels nach mehreren Verschiebungen abgesagt werden. Heute Samstag soll der eigentliche Super-G von Bansko stattfinden und morgen Sonntag eine Kombination aus Super-G und Slalom.

Ob der abgesagte Super-G, der bereits als Ersatz für das im Januar in Bad Kleinkirchheim abgebrochene Rennen geplant war, nachgetragen werden kann, ist noch offen. Vor dem Weltcupfinal in Méribel gastieren die Frauen nur noch in Garmisch (Abfahrt/Super-G am 7./8. März) und Are (Riesenslalom/Slalom am 13./14. März).

In der Super-G-Disziplinenwertung führt Lindsey Vonn nach zuletzt zwei Siegen nur acht Punkte vor der Weltmeisterin ­Anna Fenninger aus Österreich. Dritte ist Lara Gut, Anfang Dezember Siegerin in Lake Louise, mit 90 Punkten Rückstand auf die Amerikanerin. 18 respektive 20 Zähler hinter der Tessinerin lauern die Österreicherin Cornelia Hütter und die Slowenin Tina Maze, deren Vorsprung auf Fenninger im Gesamtweltcup von über 300 Punkten noch vor einem Monat auf inzwischen nur noch 84 geschrumpft ist. red/si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch