Zum Hauptinhalt springen

Neue Gemeindeschreiberin hat gekündigt

Sandra Kern, die Gemeindeschreiberin von Henggart, hat gekündigt. Über die Gründe möchten sie und der Gemeindepräsident nichts sagen.

Die neue Gemeindeschreiberin von Henggart, Sandra Kern, hat per Ende November die Kündigung eingereicht. Dies teilt der Gemeinderat in seinem heutigen Schreiben an die Henggarter Bevölkerung mit. Die 28-jährige Verwaltungsfachfrau wird die Gemeindeverwaltung auf Ende Jahr verlassen, wo sie ihre Arbeitsstelle am 3. Juni diesen Jahres angetreten hat. Mit viel Engagement und persönlicher In­itia­ti­ve habe sie frischen Wind in die Gemeindeverwaltung gebracht, heisst es im Schreiben des Gemeinderates weiter. Nach eingehenden Gesprächen und reiflichen Überlegungen habe sich Kern entschieden, zu kündigen, was ihr nicht leichtgefallen sei. Der Gemeinderat nimmt ihren Entscheid «mit Bedauern und Respekt zur Kenntnis».

Gemeinderat sucht Lösung

Sandra Kern wollte auf Nachfrage nichts zu den Gründen ihres Entscheides sagen, auch Gemeindepräsident Jürg Walser nicht. Eine Schweigepflicht bestehe keine, doch sei es ein persönlicher Entscheid, über den er nicht in der Öffentlichkeit spreche. Der Gemeinderat sei nun daran, möglichst rasch eine Lösung für die vakante Stelle zu finden. Sandra Kerns Vorgänger, Peter Ringer, stellte der Gemeinderat nach 21 Jahren frei (der «Landbote» berichtete). Zwischen der Freistellung Ringers im Januar und der Anstellung Kerns im Juni übernahm ein Springer die Aufgaben des Schreibers. Sandra Kern war in Henggart vor allem in der Gemeinderatskanzlei und im Bauamt tätig – den Lieblingsbereichen, wie sie im März zur Motivation für ihre Bewerbung sagte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch