E-Mobilität

Neuer Schallschutz für Elektroautos von Autoneum

Autoneum hat in Winterthur ein nachhaltiges Produkt aus Pet entwickelt.

Absorbiert hohe Frequenzen: Dämmelement aus «Hybrid Acoustics PET».

Absorbiert hohe Frequenzen: Dämmelement aus «Hybrid Acoustics PET». Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Tesla haben wir verpasst, das passiert uns kein zweites Mal.» Das sagte der inzwischen nicht mehr amtierende Autoneum-CEO Martin Hirzel mehrmals in den vergangenen drei Jahren. Nun hat das Winterthurer Unternehmen Gelegenheit, diese Unterlassung zu korrigieren.

Zum einen kündigte der Tesla-Boss Elon Musk diese Woche an, bei Berlin eine Gigafactory bauen zu wollen. Zum anderen hatte Autoneum eine Woche zuvor eine Produkte-Innovation angekündigt. Im Forschungszentrum in Winterthur sei ein neues, leichtes und «für Elektrofahrzeuge optimiertes» Pet-Lärmschutzmaterial entwickelt worden, das zu einem grossen Teil aus recyclierten Fasern bestehe.

Diese Fasern würden «aus Kleiderabfällen gewonnen», präzisierte Autoneum auf Anfrage. Die Elektromotoren werden mit diesem Material ummantelt, also vollständig eingepackt, «um speziell hochfrequente Töne direkt an der Quelle zu dämmen».

«Tesla haben wir verpasst, das passiert uns kein zweites Mal.» Martin Hirzel, ehemaliger Autoneum-CEO

Von Tesla steht in der Autoneum-Mitteilung nichts, wohl aber von einem schwedischen Fahrzeughersteller, dessen Elektromodelle mit diesen Motorkapselungen versehen werden. Autoneum produziert diese im eigenen Werk in Taicang in der chinesischen Provinz Jiangsu.

Das Material eigne sich dank der Temperaturbeständigkeit bis 180 Grad indes auch für Verbrennungsmotoren. Französische und japanische Autos mit Benzinmotor werden laut Mitteilung ebenfalls mit dem neuen Lärmschutz versehen. Auch für Batterieummantelungen sei das Produkt geeignet. Und: Es ist 40 Prozent leichter als herkömmliche Isolationen.

Erstellt: 13.11.2019, 16:14 Uhr

Artikel zum Thema

Autoneum erhält auch neuen Finanzchef

Autoindustrie Bei Autoneum kommt es zu einem weiteren Wechsel in der Konzernleitung: Nach dem CEO geht nun auch der Finanzchef des Winterthurer Autozulieferers. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.