Zum Hauptinhalt springen

Neun Monate Dopingsperre für Cilic

Marin Cilic, ehemals Nummer 9 der Welt, wird wegen eines Dopingvergehens für neun Monate gesperrt. Er wurde in München positiv auf ein Stimulantium getestet.

Der Internationale Tennisverband (ITF) gab bekannt, dass beim 24-jährigen Kroaten beim ATP-Turnier in München Nikethamid festgestellt wurde. Ein unabhängiges Tribunal urteilte, dass Cilic das Stimulantium in Form von Glukose-Tabletten unwissentlich und ohne die Absicht einer Leistungssteigerung eingenommen habe. Die Sperre ist rückwirkend auf den 1. Mai datiert und endet am 31. Januar 2014.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch