Zum Hauptinhalt springen

Neureuther verzückt München

Felix Neureuther und Veronika Velez Zuzulova konnten das neue Jahr mit einem Weltcup-Sieg lancieren. Der Deutsche und die Slowakin setzten sich im Parallelrennen am City-Event in München durch.

Neureuther löste unter den einheimischen Fans Begeisterungsstürme aus. Sein Triumph darf als "Heimsieg" bezeichnet werden. Neureuther stammt aus Garmisch-Partenkirchen, das nicht weit entfernt von München liegt. Im Final liess der Süddeutsche dem österreichischen Super-Techniker Marcel Hirscher das Nachsehen. Für Neureuther ist es in dieser Saison der erste Weltcup-Sieg, beziehungsweise der dritte in seiner Karriere.

Velez Zuzulova erlebt in ihrer Karriere einen veritablen Höhenflug. Bis am letzten Samstag war sie im Weltcup mehr als zwölf Jahre ihrem ersten Sieg nachgerannt, ehe sie im Slalom am Semmering den Bann brechen konnte. Und nun hat sie schon zum zweiten Mal innert vier Tagen zugeschlagen. Im Final bezwang Velez Zuzulova die Gesamtweltcup-Leaderin Tina Maze (Sln).

Jungspund Luca Aerni, der in München alleine die Schweizer Fahnen hoch halten musste, war erwartungsgemäss chancenlos. Bei erster Gelegenheit musste er sich verabschieden. Gegen den wesentlich routinierteren Schweden Andre Myhrer war in den Achtelfinals kein Kraut gewachsen. Für Aerni hat sich der Abstecher nach München trotz des frühen Knockouts gelohnt. Der 19-jährige C-Kader-Athlet aus dem Wallis, der erst kurz vor Weihnachten in Madonna di Campiglio sein Weltcup-Debüt gefeiert hatte, sammelte auf höchster Stufe erstmals Punkte. Aerni wurden wie den anderen Achtelfinal-Opfern jeweils 15 Zähler gutgeschrieben.

München. Weltcup. City-Event, Parallelrennen. Männer: 1. Felix Neureuther (De). 2. Marcel Hirscher (Ö). 3. Alexis Pinturault (Fr). 4. Andre Myhrer (Sd). - Ferner, in den Achtelfinals ausgeschieden: Luca Aerni (Sz). Er zog gegen Myhrer den Kürzeren.

Frauen: 1. Veronika Velez Zuzulova (Slk). 2. Tina Maze (Sln). 3. Michaela Kirchgasser (Ö). 4. Tanja Poutiainen (Fi). - Keine Schweizerin.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch