Zum Hauptinhalt springen

Niederlagen für Josi und Hiller

Roman Josi verliert mit seinen Nashville Predators das Heimspiel gegen die Vancouver Canucks 1:3. Der Berner lässt sich einen Assist gutschreiben.

Josi nahm im Spiel der Predators erneut eine zentrale Position ein. Mit 29:11 Minuten erhielt der Verteidiger am zweitmeisten Spielzeit. Zudem realisierte er beim zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer von Colin Wilson seinen fünften Assist in dieser Saison. Ryan Kesler machte mit zwei Toren im Schlussdrittel alles klar für die kanadischen Gäste.

Auch der zweite Schweizer Akteur, der in der Nacht auf den Mittwoch auf dem Eis stand, ging als Verlierer aus dem Stadion. Die Anaheim Ducks unterlagen im Heimspiel gegen die Los Angeles Kings 2:3 nach Penaltyschiessen. Hiller zeigte eine starke Partie und wurde zum zweitbesten Spieler gewählt. Der Appenzeller stand unter Dauerbeschuss. Von den 51 (!) Schüssen auf sein Gehäuse (ohne Penaltyschiessen) wehrte er deren 49 ab. Im Penaltyschiessen scheiterten die ersten 16 Schützen allesamt, ehe Dwight King für die Entscheidung zu Gunsten der Kings sorgte. Für Hiller war es die dritte Niederlage in Serie, die zweite im Shootout. Luca Sbisa fehlte den Ducks zum fünften Mal in Serie wegen einer Handverletzung.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch