Zum Hauptinhalt springen

Normal oder nicht?

In Glausers «Matto regiert» wird der Direktor einer psychiatrischen Anstalt tot aufgefunden. Wachtmeister Studer nimmt die Ermittlungen auf: ­Unfall oder Mord? Und gibt es einen Zusammenhang mit dem Verschwinden des Patienten Pieterlen, der sein neugeborenes Kind tö­tete? Wachtmeister Studer muss nicht nur einem Verbrecher auf die Spur kommen, sondern blickt auch hinter die Kulissen psychiatrischer Praxis. – Friedrich Glauser verfasste seine Wachtmeister-Studer-Romane in den 1930er-Jahren teilweise in den psychiatrischen Kliniken, in denen er zeit seines Lebens interniert war. Mit «Matto regiert» schuf er ein psychedelisches Abbild der Schweizer Gesellschaft und hinterfragt deren Grenz­ziehung zwischen «normal» und «verrückt». In einer Inszenierung von Sebastian Nübling. zsz

«Matto regiert» Dienstag, 20 Uhr. Schauspielhaus Pfauen, Zürich. Tickets: www.schauspielhaus.ch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch