Zum Hauptinhalt springen

Obama nimmt im September Spenden in Rekordhöhe ein

Nach seinem mässigen Abschneiden im ersten Fernseh-Duell mit seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney kann US-Präsident Barack Obama einen Erfolg vermelden: Im September nahm er die Rekordsumme von 181 Millionen Dollar an Wahlkampfspenden ein.

Es ist die bislang höchste monatliche Summe während der diesjährigen Präsidentschaftskampagne Obamas, wie sein Wahlkampfteam am Samstag verkündete.

Das heisst, dass der Präsident in den verbleibenden gut vier Wochen bis zur Wahl am 6. November viel Geld in Werbung stecken kann. Mit 1,8 Millionen Einzelspendern in einem Monat ist die Summe zudem ein Hinweis auf Obamas Unterstützung an der Basis.

Romneys Team hat die Summe seiner Wahlkampfspenden im September bislang noch nicht veröffentlicht.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch