Zum Hauptinhalt springen

Obama zeichnet Musikerin Linda Ronstadt mit Ehrenmedaille aus

Die US-Rock- und Countrysängerin Linda Ronstadt ist im Weissen Haus mit der Kunstmedaille der Vereinigten Staaten ausgezeichnet worden. US-Präsident Barack Obama würdigte die 68-jährige Künstlerin und mehrfache Grammy-Gewinnerin persönlich mit der National Medal of Arts, der höchsten US-Kunstauszeichnung.

Kunst sei nicht nur zum Konsumieren da, wenn man einmal einen Moment Zeit dafür habe, sagte Obama. "Wir brauchen sie."

Ronstadt gehörte zu den erfolgreichsten Musikerinnen der 70er Jahre und inspirierte viele Frauen dazu, den Weg in die damals von Männern dominierte Branche einzuschlagen. Die 68-Jährige, deren musikalisches Repertoire von Rock, Pop und Country über Jazz bis zu traditioneller mexikanischer Musik reichte, leidet an Parkinson.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch