Zum Hauptinhalt springen

Opfer häuslicher Gewalt twittern

Die Prügelattacke des Footballstars Ray Rice hat eine Twitter-Debatte über häusliche Gewalt ausgelöst.

Unter dem Hashtag «#WhyI-Stayed» berichten Frauen über die Gründe, warum sie bei ihren zuschlagenden Männern geblieben sind. «Weil ich Mitleid mit ihm hatte», schrieb eine Userin, «Weil er drohte, sich umzubringen», eine andere. Bis gestern gab es innerhalb von sieben Tagen mehr als 126000 Tweets mit dem Hashtag «#WhyIStayed». Unter dem Gegen-Hashtag «#WhyILeft» erklären sich dagegen Frauen, die ihre gewalttätigen Männer verlassen haben. Hintergrund des Twitter-Diskurses ist der Fall Ray Rice. Der frühere Profi der Baltimore Ravens schlug im Februar seine damalige Verlobte Janay Palmer in einem Fahrstuhl bewusstlos. Die National Football League suspendierte ihn auf unbestimmte Zeit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch