Zum Hauptinhalt springen

Orgelkonzert zum 300. Geburtstag

TURBENTHAL. Die Organistin Annerös Hulliger präsentiert zum 300. Geburtstag von Johann Ludwig Krebs (1713 – 1780) Werke des Komponisten. Krebs war der Lieblingsschüler von Johann Sebastian Bach. Zum einen gilt er als Bewahrer des bachschen Erbes; und dennoch klingt seine Musik in der Form von Toccaten und Fugen, Trios und Choralbearbeitungen unverkennbar elegant und überraschend neu, wie geschaffen für das sich wandelnde Stilempfinden im 18. Jahrhundert.

Auch Werke von Johann Sebastian Bach kommen zur Aufführung: Zum einen ist es dessen legendäre, berühmte d-Moll-Toccata, die den virtuosen Auftakt bildet. Die grosse dreiteilige C-Dur-Toccata wird als strahlender Abschluss des Konzertes erklingen.

Im Rahmen der Thematik «Lehrer–Schüler» soll auch dem Wirken des Bachsohnes Carl Philipp Emanuel (1714–1788) Aufmerksamkeit geschenkt werden. Zwar wird Organistin Hulliger nicht dessen grosse Tonschöpfungen erklingen lassen, die den Komponisten des empfindsamen Stils auszeichnen, sondern für einmal bezaubernde Miniaturen für Drehorgeln und Spieluhren. Diese köstlichen «Petits-Riens» erfordern flinke Finger und sind wie geschaffen für die Sitzberger Orgel, deren Flötenstimmen vielseitig und farbig erklingen werden. (red)

www.kirche-sitzberg.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch