Zum Hauptinhalt springen

Osterverkehr verursacht auf mehreren Strecken erhebliche Staus

Reisende in Richtung Süden müssen sich bereits am Donnerstag in Geduld üben. Besonders vor dem Gotthardtunnel stauten sich am frühen Abend die Autos auf einer Länge von sieben Kilometern. Dies entspricht laut Viasuisse einer Wartezeit von anderthalb Stunden.

Doch auch auf anderen Strecken kam es zu zum Teil "erheblichen" Staus. Betroffen waren die Autobahnen A1 zwischen Bern, Zürich und Winterthur sowie die A2 zwischen Basel und der Verzweigung Härkingen.

Auch in der Westschweiz auf der A1 Lausanne - Genf sowie zwischen Lausanne und Martigny und im Tessin auf der A2 führten Unfälle, Pendler- und Reiseverkehr "zu erheblichen Staus und Behinderungen".

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch