Zum Hauptinhalt springen

Papierlos zum eigenen Marktstand

Weil immer mehr Gesuche für Aktionen im öffentlichen Raum eingehen, setzt die Stadtpolizei Winterthur auf eine neue Online-Plattform. Künftig kommen Veranstalter und Verkäufer mit ein paar Klicks zu allen Formularen.

Michael Graf

Eine Schlafstadt ist Winterthur schon lange nicht mehr, findet Sicherheitsvorsteherin Barbara Günthard (FDP). Die Zahlen geben ihr recht: 305 Anlässe im öffentlichen Raum hat die Stadtpolizei letztes Jahr bewilligt, das sind doppelt so viele wie noch vor zehn Jahren. Das freut Feiernde und Einkäufer und ärgert manche Altstadtbewohner, die sich mehr Ruhe wünschen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen