Zum Hauptinhalt springen

«Pearl» top, «Taggenberg» auf Tuchfühlung

Die Winterthurer Restaurants verteidigen in der Neuauflage des Gastroführers Gault Millau erfolgreich ihre Punkte. Und: Es gibt einen bekannten Neuzugang.

Nach einer turbulenten Zeit und zweimaliger Abwesenheit ist das Restaurant Taggenberg zurück im Gastroführer Gault Millau. Die gestern erschienene Ausgabe für das Jahr 2014 bewertet die einst beste Adresse der Stadt mit 14 von 20 möglichen Punkten. Das «Taggenberg» wird damit auf einen Schlag zum am zweithöchsten dekorierten Restaurant in Winterthur, geschlagen nur noch vom Restaurant Pearl im Hotel Krone, das seine 16 Punkte aus dem Vorjahr mit Erfolg verteidigt hat. «Das ist eine schöne Anerkennung für unseren Küchenchef Jens Nather», kommentiert «Taggenberg»-Wirtin Margriet Schnaibel das Resultat. Na­ther habe vorher immer nur anderen Küchenchefs zugedient. «Das sind jetzt seine Punkte.» Die Punktezahl sei zudem ideal für das Restaurant Taggenberg, «weil bei dieser Bewertung noch keine Schwellenangst da ist». Die Wertung nimmt Schnaibel als Motivationsspritze mit in die einwöchigen Betriebsferien. Die Punkte seien eine schöne Werbung, sagt sie, aber noch lange keine Erfolgsgarantie. «Wir hatten eine gute Saison, aber die Marge ist klein, wir müssen weiterkämpfen.» Mit je 13 Punkten und damit exakt gleich bewertet wie im Vorjahr haben die Gault-Millau-Tester die Restaurants Bloom, Strauss, Concordia und Al Giardino. Besonderen Gefallen fanden sie dabei im «Bloom» am Preisleistungsverhältnis der Schokomousse, im «Strauss» am mit viel Rahm abgeschmeckten Hummer, im «Al Giardino» an den Crespelle und dem Kalbsfilet mit Aioli und im «Concordia» am Pulpo-Carpaccio mit Jakobsmuscheln. Das 16-Punkte-Haus «Pearl» loben die Tester in vollen Zügen, wenn die Küche auch fast etwas «überkandidelt» sei. Im O-Ton: «In der Mitte lag noch Pulver von Lorbeerblättern, dar­auf auch noch eine Praline, gefüllt mit einem Ragout von der Stubenkücken-Keule.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch