Zum Hauptinhalt springen

Pfadi mit­ Aushilfen

Zwischen den Euro­pacupspielen gegen Nis tritt Pfadi heute in Herisau gegen Goss­au in der NLA an – wieder mit reduziertem Team.

Mit acht, später nur sieben Feldspielern mühte sich Pfadi letzten Samstag zum 35:26-Hinspielsieg gegen den serbischen Cupsieger Nis. Heute Abend gegen Fortitudo Goss­au sind immerhin mehr Spieler verfügbar, weil die PfadiYoungs­ters aus­helfen. Aufbauer Yannick Ott, bereits in der höchsten Liga erfahren, Kreisläufer Nicolas Köller für die Abwehr sowie Aussenspieler Fabrizio Pecoraro ergänzen aus dem Zweitliga-Team das Aufgebot des NLA-Leaders. Von Pfadis Stammformation könnte Luka Maros, der gegen Nis während der zweiten Halbzeit ausfiel, wieder verfügbar sein. Rechtsaussen Oliver Scheuner war krank, sollte aber ebenso spielen. Von den Verletzten ist im idealsten Fall Goran Cvetkovic am Samstag, wenn das EHF-Cup-Rückspiel in Serbien ansteht, wieder einsatzfähig. Elf Siege, eine Niederlage «Irgendwie müssen wir heute einen Weg finden», sagt Trainer Adrian Brüngger. «Es wird nicht einfach, aber auch nicht unmöglich.» Von bisher zwölf NLA-Spielen gegen Goss­au hat Pfadi nur eines verloren, das erste im Herbst 2008 auswärts. Die Goss­au­er überraschten vor einer Woche mit ihrem 25:21-Sieg beim BSV Bern, womit sie den Playoff-Halbfinalisten der vergangenen Saison auf den zweitletzten Platz verdrängten. Die weiteren drei Punkte holten sie zu Hause beim Sieg über Stäfa und dem Unentschieden gegen Aufsteiger Suhr Aarau. Auf die neue Saison gingen ihre Rückraumstützen Aliaksei Usik und Daniel Stahl. Die gewich­tigsten Zuzüge waren Kreis­läu­fer Fabian Christ (St. Otmar) und Linkshänder Christoph Pieske (Altdorf). Die Teams begegneten sich diese Saison schon einmal: ­ In der Vorbereitung siegte Pfadi in Winterthur nach einer sehr mässigen Leistung 26:25.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch