Zum Hauptinhalt springen

Phönix an die Spitze

In der neunten Runde der Gruppe 2 der 2. Liga gewann der FC Phönix Seen am Mittwochabend gegen den FC Küsnacht 4:2 und schliesst zu der Tabellenspitze auf.

Das Spiel begann ohne grosses Abtasten und wurde von beiden Mannschaften schnell geführt. Die Heimmannschaft aus Seen hatte in der Startviertelstunde mehr vom Spiel. Danach gestaltete es sich ausgeglichen, bis die Gäste aus Küsnacht nach einem schnellen Konter zum 1:0 durch Lubomir Baran jubeln konnten. Seen liess sich davon aber nicht irritieren und hatte nur eine Minute später einen Lattenschuss zu beklagen.

Trotzdem war es der FC Küsnacht, der nur kurz später auf 2:0 erhöhen konnte. Wieder war es Baran, der traf. Seen konnte aber noch vor der Pause durch einen schönen Weitschuss von Volkan Aydin auf 1:2 verkürzen.

Starke Moral

Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zur 65. Minute, bis Umut Yildiz zum Ausgleich traf. Das Heimteam kam nun vermehrt zu Chancen, eine davon resultierte in einem Elfmeter, den Aydin in der 70. Minute zum 3:2 verwandelte. Küsnacht mobilisierte zwar nochmals alle Kräfte, doch Murat Yildiz traf in der 85. Minute nach schöner Vorarbeit zum allesentscheidenden 4:2.

Phönix-Trainer Abramo d’Aversa zeigte sich vor allem von der Moral seines Teams beeindruckt: «Wie wir nach so einem Rückstand nochmals ins Spiel zurückkommen, ist super.»

Und Rainer Bieli, Spielertrainer des FC Küsnacht meinte «dass eine solche zweite Halbzeit auswärts einfach nicht passieren darf. fae

Phönix Seen: Arlotta; Stevic; Malis; Yildiz U. (70. Auer); Aydin; Yildiz M.; Cecco (60. Graf); Wehrli; Quarta; Solomun-Egg (84. Dauti); Graf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch