Zum Hauptinhalt springen

Polizei sucht Zeugen nach Selbstunfall auf der A1

Während eines Selbstunfalls mit einem Personenwagen hat sich heute Nachmittag in der A1-Ausfahrt bei Effretikon der Lenker verletzt.

Wie die Kantonspolizei mitteilt, war heute ein 84-jähriger Mann nach 13 Uhr mit seinem Personenwagen auf der Autobahn A1 in Richtung Effretikon unterwegs. In der Ausfahrt geriet das Fahrzeug in einer Rechtskurve aus zurzeit noch unklarer Ursache über den linken Fahrbahnrand hinaus. Das Auto prallte darauf heftig gegen die Mittelleitplanke. Der Lenker zog sich dabei unbestimmte Verletzungen zu und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Die Aus- und Einfahrt musste wegen des Unfalls und für die Aufräumarbeiten gesperrt werden. Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Wallisellen, der Strassenunterhaltsdienst des Kantons Zürich sowie eine Ambulanz im Einsatz. Die Kantonspolizei bittet Unfallzeugen sich beim Verkehrspolizeilicher Einsatzdienst unter der Telefonnumer 044 247 22 11 zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch