Zum Hauptinhalt springen

Post verteilt im Dezember 17 Millionen Pakete

Der Weihnachtsrummel hat auch der Post viel Arbeit beschert. Sie hat vom 1. Dezember bis zum Weihnachtstag insgesamt 17 Millionen Pakete ausgetragen - ein Rekord. In der Woche vor Weihnachten wurden in Daillens VD, Frauenfeld TG und Härkingen SO fast täglich über eine Million Pakete verarbeitet.

An Spitzentagen waren es deutlich über eine Million Pakete und bis zu 20 Millionen Briefsendungen, wie die Schweizerische Post am Donnerstag mitteilte."Im Vergleich zu einem normalen Arbeitstag entspricht dies etwa der doppelten Menge." Schon im vergangenen Jahr vermeldete die Post einen Rekord mit 16 Millionen verarbeiteten Paketen im selben Zeitraum.

Wegen der grossen Paketmengen in den vergangenen Jahren sortieren die Post-Mitarbeitenden dieses Jahr erstmals auch am Stefanstag und am Berchtoldstag am 2. Januar zusätzlich Pakete, wie ein Postsprecher auf Anfrage erklärte.

Bereit für 2x Weihnachten

Ab sofort können bei der Post Pakete für die Aktion "2x Weihnachten" abgegeben werden. Bis zum 11. Januar nehmen die Poststellen Spendenpakete zu Handen des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) entgegen.

Das SRK verteilt den Inhalt der Pakete an Bedürftige im In- und Ausland. Nützlich seien Spenden wie lang haltbare Nahrungsmittel, Hygieneartikel, neuwertige Schuhe sowie Schulmaterial und Artikel für Kleinkinder.

Über die Webseite der Aktion können bis zum 31. Januar 2014 auch Pakete gespendet werden. Das SRK kauft dann die entsprechenden Waren ein und verteilt sie in Osteuropa.

www.2xweihnachten.ch

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch