Zum Hauptinhalt springen

Premieren und Konzepte aus der Volkswagen-Küche

Eine Designvision vom Golf GTI

Auch Designer dürfen träumen: Das VW-Team hat sich für das GTI-Treffen am Wörthersee einen ganz besonderen GTI erdacht. Über 500 PS stark, Allradantrieb – und vor allem eine Optik, die bedeutend sportlicher ist als jene vom aktuellen Golf GTI. Realisierungschancen: null, leider.

Skoda wird (wahrscheinlich) sportlich

Skoda hat ein etwas biederes Image. Doch die tschechische Volkswagen-Tochter will das unbedingt ändern. Der Rapid Sport dürfte gute Chancen auf eine Realisierung haben, wahrscheinlich mit dem 1,4-Liter-Turbo aus dem Polo mit etwa 180 PS. Wenn der Preis so spannend ist wie bei den anderen Rapid-Modellen, dann wird das wunderbar.

Der Amarok will noch wachsen

Mit dem Amarok feiert VW auch in der Schweiz überraschende Verkaufserfolge. Doch VW will noch mehr – und deshalb könnte der Pick-up bald wachsen. Die Studie «Canyon», über 5 Meter lang und 2,22 Meter breit, zeigt einen möglichen Weg zu einem Full-Size-Pick-up.

Seat plant für den Rennsport

Seat ist im VW-Konzern für die Emotionen zuständig. Und die schürt ein geplanter Leon Cup Racer auf jeden Fall: fette Spoiler, 330 PS unter der Haube – und ein Klang wie ein brüllender Löwe. Der Renn-Tourenwagen wird bereits intensiv getestet, er könnte bereits im nächsten Jahr in verschiedenen Rennserien antreten.

Audi TT als Leichtgewicht

Der TT von Audi hat seine besten Zeiten hinter sich, doch jetzt dient er noch einmal als Versuchskaninchen. Die Studie trägt den Namen «TT ultra quattro», ist 310 PS stark und nur 1111 Kilo schwer. Der neue TT kommt 2014, das Leichtbaukonzept der Studie wird wohl zu einem grossen Teil übernommen. (ch)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch