Zum Hauptinhalt springen

Prinz Charles begleitet King Roger in die 3. Runde

Roger Federer ist mit einer Gala in die 3. Runde von Wimbledon eingezogen. Der als Nummer 3 gesetzte Baselbieter deklassierte Fabio Fognini 6:1, 6:3, 6:2.

Bei seinem ersten diesjährigen Auftritt auf dem Centre Court stellte Federer seinen vorzüglichen Formstand unter Beweis. Unter den Augen seiner Eltern und von Prinz Charles und dessen Frau Camilla dominierte er gegen den launenhaften Italiener von A bis Z. Er schlug 13 Asse und stand am Schluss mit 35 Gewinnschlägen und 8 unerzwungenen Fehlern zu Buche. Fognini kam zu keiner einzigen Breakchance.

Der Weg zum Titel führt in Wimbledon auch heuer zwingend über Federer. In sechs Sätzen hat er nur gerade neun Games abgegeben, knapp mehr als zweieinhalb Stunden auf dem grünen Rasen verbracht und durch grosse Leichtigkeit überzeugt.

Am Freitag startet Federer als grosser Favorit in den Sechzehntelfinal. Sein Gegner ist dort Julien Benneteau (Fr/29), der Michael Russell (USA) in vier Sätzen schlug.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch