Zum Hauptinhalt springen

Punkte im Abstiegskampf

winterthur. Vor dem Rückrundenstart am 6. April haben im Drittliga-Fussball erste Nachtragsspiele stattgefunden.

Phönix Seen 2 – Neunkirch 1:1 (1:1). – Die Reserve des FC Phönix Seen musste sich gegen den Aufsteiger mit einem Unentschieden begnügen, obwohl sie kaum echte Torchancen zuliess. Einzig in der 25. Minute kam Neunkirch mit seinem ersten wirklichen Angriff gefährlich vors Tor und nutzte diese Gelegenheit prompt zum 1:1 aus. Kurz davor war Phönix durch einen Penalty von Dario Messina in Führung gegangen. Während die Gäste danach vor allem dar­auf bedacht waren, den einen Punkt zu verteidigen, drückte der Gastgeber weiterhin aufs Tempo, liess jedoch die Durchschlagskraft in der Offensive vermissen. In der Schlussphase kamen die Seemer dem Siegtreffer nochmals gefährlich nahe, als Dalipi mit einem Freistoss nur die Latte traf.

Thayngen – Feuerthalen 2:3 (1:1). – In einer intensiven und offenen Partie setzte sich Feuerthalen im Derby gegen den FC Thayngen knapp durch. FCF-Trainer Spejtim Muharemi war denn auch hoch zufrieden und sprach von einer kämpferisch und spielerisch einwandfreien Leistung. Angelo Aulisio brachte die Gäste mit einem Freistoss, der wohl als Flanke gedacht war, aber den Weg an Freund und Feind vorbei ins Tor fand, in Führung. Thayngen reagierte unmittelbar und glich in der 35. Minute aus. Nach einer Stunde erzwang sich Feuerthalen die erneute Führung, indem man energisch nachsetzte. Patrick Hürlimann reüssierte zum 1:2. Doch auch dieser Vorsprung hatte nicht lange Bestand, denn die Gastgeber erzielten wenig später ebenfalls ihren zweiten Treffer. In der verbleibenden knappen halben Stunde kamen beide Mannschaften nochmals zu mehreren Torchancen. Eine davon nutzte Feuerthalens Alessandro Festa in der 82. Minute nach einem Konter zum 3:2-Siegtreffer, der im Abstiegskampf wichtige Punkte einbrachte. (psp)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch