Zum Hauptinhalt springen

Radball: Wichtige Siege für Pfungen

Rheineck. In der Radball-NLA spielten die Gebrüder Severin und Benjamin Waibel aus Pfungen in Rheineck eine starke zweite Runde. Mit drei Siegen in vier Spielen sind sie drauf und dran, die Meisterrunde zu erreichen.

Die 2:6-Niederlage gegen das favorisierte Mosnang durfte erwartet werden. Wenn man das Spiel aber genauer betrachtet, dann waren es Eigenfehler der Pfungemer, die das klare Resultat herbeiführten. Ansonsten war es eine ausgeglichene Partie. Allerdings fehlten im Spiel der Pfungemer die spielentscheidenden Akzente.

Severin und Benjamin Waibel steckten die Niederlage rasch weg und gewannen dank einer deutlichen Leistungssteigerung die anschliessende Begegnung gegen Liestal 10:2. Es folgte ein ungefährdeter 11:4-Erfolg über Gastgeber Rheineck. In der abschliessenden Partie gegen die zweite Mannschaft aus Altdorf ging es darum, nicht zu verlieren. Deshalb sahen die Zuschauer kein attraktives Spiel. Dank einer starken Defensive vermochte sich Pfungen mit 2:1 durchzusetzen.

Die beiden stärksten Teams aus Altdorf und Winterthur waren spielfrei und greifen erst in zwei Wochen wieder ins Geschehen ein. Bis dahin führen Severin und Benjamin Waibel die NLA-Tabelle an. (fre)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch