Zum Hauptinhalt springen

Raumfahrer gelandet

Moskau. Einen Tag später als geplant sind drei Raumfahrer sicher von der ISS zur Erde zurückgekehrt. Nach knapp fünf Monaten im All landeten US-Astronaut Kevin Ford sowie die russischen Kosmonauten Oleg Nowizki und Jewgeni Tarelkin am Samstag wohlbehalten in der verschneiten kasachischen Steppe. Gebremst von einem Fallschirm, schwebte die russische Sojus-Kapsel planmässig zu Boden, wie die Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte. Die Ankunft war wegen schlechten Wetters mit tief hängenden Wolken und viel Schnee um knapp 24 Stunden verschoben worden. Nun wartet die internationale Raumfahrt gespannt auf den nächsten Flug zur Internationalen Raumstation ISS in rund zwei Wochen. Dann soll eine Sojus drei Männer in der Rekordzeit von knapp 6 Stunden statt bislang 48 Stunden in die Umlaufbahn bringen. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch