Zum Hauptinhalt springen

Rechnungsführung neu geregelt

Der Anstieg des Aufwands im Budget 2013 des Weinländer Schulzweckverbandes ist wesentlich durch die Neuorganisation der Schulgutsverwaltung begründet. Seit 1971 führt die Gemeinde Feuerthalen die Verbandsrechnung – gegenwärtig für 70 700 Franken pro Jahr. Was, gemessen am Aufwand, sehr günstig ist. Nun hat aber der Gemeinderat Feuerthalen diese Dienstleistung auf Ende Jahr gekündigt. Zur nötigen Neuregelung nahm der Verbandsvorstand mit allen Gemeinden des Bezirks Kontakt auf. Nur Humlikon zeigte Interesse, pocht aber auf eine Vollkostenrechnung: 221 000 Franken Entschädigung für Löhne (130 Stellenprozente), Informatik, Büromiete, Material. Ebenfalls kann der Vorstand – wie von den Delegierten am Montagabend mit 24 zu 4 Stimmen bewilligt – per Anfang 2013 die Humliker Gemeindeverwaltung für Sekretariatsarbeiten einspannen, und zwar im Umfang von 20 Stellenprozenten und zum Preis von 29 000 Franken. «Die Arbeitsbelastung des Vorstands hat in den letzten Jahren stark zugenommen», sagt die Verbandspräsidentin Brigitte Sauvain. Die insgesamt 250 000 Franken entsprechen im Vergleich zu bisher Mehrkosten von 179 300 Franken. (lü)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch