Zum Hauptinhalt springen

Regierung begrüsst Mediation

Der Regierungsrat hält fest, dass für Unterhalt und Instandstellung der Eigentalstrasse die Gemeinden zuständig sind.

Kantonsrat Michael Welz (EDU, Oberembrach) hatte Ende Juni zusammen mit weiteren Ratsmitgliedern in einer dringlichen Anfrage «Eigentalstrasse – wie weiter?» von der Regierung verlangt, den Lead in der Angelegenheit zu übernehmen. Der Regierungsrat hält nun fest, dass das Verwaltungsgericht das Verfahren an die Stadt Kloten und die Gemeinde Nürensdorf zurückgewiesen hat. Das von Kloten vorgeschlagene Mediationsverfahren sei zu begrüssen, schreibt die Regierung.

Da es sich um eine Gemeindestrasse handle, sei es Sache der betroffenen Gemeinden, die Bedeutung der Strasse zu beurteilen und die Schlussfolgerungen in das Verfahren einzubringen. Der Kanton verfolge aber das Ziel eines genügenden Radfahrerschutzes im Eigental, der heute nicht vorhanden sei. red

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch