Zum Hauptinhalt springen

Restaurant-Räuber gestehen Überfall

Zwei Männer haben im September ein Dietiker Restaurant überfallen und mehrere hundert Franken erbeutet. Jetzt haben sie ihre Tat gestanden.

Lange war unklar, wer wie in den Restaurantüberfall vom letzten September in Dietikon verwickelt gewesen war. Zwei Männer und eine Frau verdächtigte die Polizei, zuerst die anwesenden Restaurantgäste mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und dann der Serviceangestellten das Portemonnaie entrissen zu haben. Wie die Kantonspolizei Zürich heute mitteilt, hat sich die Täterschaft mittlerweile geklärt: Zwei Männer, die kurz nach dem Überfall verhaftet wurden, haben die Tat gestanden.Täter bei Ladendiebstahl erwischtEiner der beiden Männer, ein 21-jähriger Tourist aus Mazedonien, erwischte die Polizei bereits einen Tag nach der Tat bei einem kleineren Ladendiebstahl. Ins Netz ging der Polizei damals auch die 29-jährige Komplizin, die ebenfalls aus Mazedonien stammt. Der Mann hatte Gegenstände bei sich, die aus dem Restaurantüberfall vom Vortag stammten. Beide Personen wurden verhaftet. Weitere Ermittlungen der Kapo führten eine Woche später zum zweiten Täter. Es handelt sich um einen 23-jährigen Serben mit Wohnsitz in Dietikon. Die Polizei verhaftete ihn.Während die zwei Männer ihre Tat zugegeben haben, hat sich der Verdacht gegen die Frau, ebenfalls am Raub beteiligt gewesen zu sein, nicht erhärtet. Jedoch konnte die Kapo im Laufe der weiteren Ermittlungen allen drei Verhafteten weitere Gegenstände aus anderen Straftaten zuordnen. Zudem konnte sie ihnen die Beteiligung an Vermögensdelikten nachweisen. Die drei Personen befinden sich daher nach wie vor in Untersuchungshaft.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch