Zum Hauptinhalt springen

Riesenslalom vermutlich ohne Felix Neureuther

Eine Teilnahme von Felix Neureuther am Mittwoch am olympischen Riesenslalom ist sehr unwahrscheinlich. Der 29-jährige Deutsche bricht sein Training im Olympia-Gelände ab.

"Es ist mir wie aus dem Nichts in den Nacken geschossen. Es war sehr schmerzhaft. Daraufhin habe ich das Training beendet", wurde Neureuther zitiert. Beim freien Skifahren sei es noch ganz gut gegangen, doch zwischen den Stangen traten dann Probleme auf. Neureuther dürfte sich in Rosa Chutor auf den Slalom vom Samstag konzentrieren.

Ein gesunder Neureuther hätte im Riesenslalom zu den Medaillen-Kandidaten gehört, doch am Montag wurden weitere Behandlungen bei seinem Physiotherapeut Martin Auracher nötig. Noch hat der Deutsche den Riesenslalom nicht ganz abgeschrieben. Er wird den Entscheid über einen Start kurzfristig fällen, aber riskieren will er nichts: "Im Slalom habe ich sicher die grösseren Chancen."

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch