Zum Hauptinhalt springen

Rückschlag für den FC St. Gallen

Der FC St. Gallen hat im Kampf um einen Platz in der Europa League einen Rückschlag erlitten. Die Ostschweizer kommen gegen den Tabellenletzten nicht über ein 0:0-Heimremis hinaus.

Einen ersten Warnschuss gab Lausannes Yannis Tafer in der 11. Minute ab. Einen ungenügend abgewehrten Ball von Stéphane Besle nahm der Franzose direkt aus der Luft ab und traf aus 25 Metern die Latte. Und auch ein Aufsetzer des auffälligen Franzosen, den Lopar reflexschnell zur Seite lenkte, weckte St. Gallen nicht aus seiner Lethargie. Die Ostschweizer knüpften nahtlos an die ungenügende Leistung in Luzern an. Es war kein Tempo im Spiel, keine Präzision, keine Überzeugung. Der Tabellenletzte hinterliess den weitaus frischeren Eindruck und agierte zielstrebiger und ideenreicher.

Mit der Einwechslung von Sébastien Wüthrich kam etwas Schwung in den Angriff. Matias Vitkieviez vergab in der 64. Minute die beste St. Galler Chance, als er einen Abpraller von Goalie Barroca nicht verwerten konnte. Nochmals Vitkieviez mit einem Kopfball und dann Ravet und Tafer besassen ebenfalls Möglichkeiten, um wenigstens ein Tor in dieser flauen Partie vor 12'116 Zuschauern zu erzielen. Nur ein Punkt gegen Lausanne ist für St. Gallen zu wenig.Lausanne hat sein primäres Ziel erreicht, kann den Rückstand am Tabellenende auf Sion aber nicht verkürzen.

St. Gallen - Lausanne-Sport 0:0

AFG Arena. - 12'116 Zuschauer. - SR Bieri.

St. Gallen: Lopar; Mutsch, Besle, Stocklasa, Lenjani (46. Martic); Nushi (76. Mathys), Demiri, Nater, Rodriguez (60. Wüthrich); Vitkieviez, Karanovic.

Lausanne-Sport: Barroca; Banana, Mevlja, Sonnerat; Chakhsi, Ekeng, Plessis, Facchinetti; Zambrella (74. Yang); Tafer, Ravet (92. Vukusic)

Bemerkungen: St. Gallen ohne Cavusevic, Ivic, Montandon, Lehmann und Sikorski (alle verletzt). Lausanne ohne Fickentscher, Gabri, Feindouno, und Mveng (alle verletzt). 11. Lattenschuss von Tafer. Verwarnungen: 38. Plessis. 43. Vitkieviez. 44. Lenjani. 91. Yang (alle Foul).

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch