Zum Hauptinhalt springen

Rund schau

squash

Erkämpfter Sieg

Mit einem hart erkämpften 3:0-Heimsieg über die Carnivals Liestal liegen die Winterthurerinnen in der NLA, zwei Punkte hinter den Grasshoppers, an zweiter Stelle. Die vier Spitzenteams befinden sich innerhalb von nur drei Punkten. Im ersten Satz setzte sich Gaby Huber 11:4 durch. Der zweite Satz ging ebenso klar an die aufstrebende Juniorin Céline Walser. Im dritten Satz folgte ein spannendes Duell. Schliesslich konnte Huber ihn 16:14 nach Hause bringen, gewann den vierten Satz souverän und brachte den SRC Winterthur 1:0 in Führung. Pamela Hathway geriet gegen Nadia Pfister mit dem 6:11 in Rückstand. Dann änderte sie ihre Spielweise, platzierte ihre Bälle besser und schickte ihr Gegnerin vermehrt in die Ecken. So konnte sie den zweiten Satz 11:9 gewinnen, was die Wende zum 3:1-Sieg bedeutete. Die dritte Begegnung gewann Caroline Bachem gegen Bea Walser 3:0. Der nächste Einsatz folgt heute beim Grasshoppers Squash Club. rt

unihockey

Ligaerhalt gesichert

Die 1.-Liga-Frauen des UHC Winterthur United empfingen am Samstagnachmittag UH Appenzell in der heimischen Oberseener Halle. Nach zwei umkämpften Dritteln, nach denen es 1:1 stand, zeigten die Winterthurerinnen im letzten Abschnitt ein Torspektakel und sicherten sich mit einem 5:1-Sieg endlich den Ligaerhalt. tbo

UHC Winterthur United: Schwer, Eberle, Bonomo, Stähli, Brolund, Anderegg, Müller, Trachsler, Isler, Haag, Feer, Böckli, Schoch, Thoma, Messere, Specker, Ryf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch