Zum Hauptinhalt springen

rundSchau

Lang ersehnter Sieg

Die Pfadi Youngsters feierten in einem hart umkämpften Erstliga-Handball-Spiel mit 33:27 (18:14) auswärts gegen Dietikon-Urdorf den lang ersehnten ersten Sieg im neuen Jahr. Die Dietiker traten entschlossen und hart auf, was ihnen immer wieder Zweiminutenstrafen eintrug. Die Youngsters nutzten das und konnten sich vor Ende der ersten Halbzeit etwas absetzen. In den zweiten Umgang starteten die Winterthurer wie die Feuerwehr und führten bis zur 42. Minute mit acht Toren Vorsprung, was das Heimteam nicht mehr korrigieren konnte. (np)

Youngsters: Strasser (12 Paraden), Craft; Tynowski (9/3), Geissler (6), Wieser (5), Bay (5), Brüngger (3), Berg (3), Siegrist (1), Nussbaumer (1), Vogt, Köller, Remo Meier, Bellwald.

Playoff-Teilnahme gesichert

Im Zweitliga-Eishockey besiegte Illnau-Effretikon (EIE) Bellinzona 3:1 (2:0, 1:0, 0:1). Diego Muspach und Bruno Hollenstein brachten die kon­zen­triert spielenden Zürcher Oberländer im ersten Drittel in Führung. Christian Röder erhöhte auf 3:0. Von elf Heimspielen seit dem 30. November hat der EIE einzig gegen Wetzikon (3:5) und Urdorf (1:3) verloren. Die Playoff-Teilnahme ist drei Runden vor Schluss der Gruppenspiele definitiv. (hmi)

EIE: Lüscher; Schlatter, Hangartner; Gretler, Brockhage; Fusco, Brun; Patrick Sommer; Hollenstein, Krstic, Wieser; Golob, Bolli, Muspach; Vögeli, Röder, Grösser; Fehr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch