Zum Hauptinhalt springen

Sami Khedira am Knie operiert

Sami Khedira muss einmal mehr unters Messer. In Augsburg wird der deutsche Weltmeister am linken Knie operiert.

Khedira unterzog sich am Mittwoch einer Arthroskopie, die gemäss dem medizinischen Berater von Real Madrid "zufriedenstellend" verlief. Der Mittelfeldspieler von Real hatte sich im letzten November das Kreuz- und Innenband des rechten Knies gerissen, während der WM in Brasilien erlitt er eine Innenbandzerrung am linken Knie, den Final gegen Argentinien verpasste wegen einer Wadenzerrung.

Zurzeit pausiert er wegen eines Muskelbündelrisses im linken Oberschenkel. Wegen dieser Verletzung, die er in der letzten Woche vor der Abreise zum Nationalteam erlitten haben soll, wird Khedira nach Einschätzung der Ärzte noch vier bis fünf Wochen aussetzen müssen. Real Madrid behauptet derweil, Khedira habe sich den Muskelbündelriss "erst während seines Aufenthalts bei der Nationalmannschaft" zugezogen.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch