Zum Hauptinhalt springen

Schach

Schwarze Gedanken

In den beiden Kombinationsaufgaben gewinnt Schwarz mit Zügen, die am Brett schwie­rig zu sehen waren und in einem Fall auch nicht gesehen wurden. Schwarze Initiative bestimmt auch das Geschehen in der abschliessenden Studie, wo Schwarz den Weissen mit raffinierten Repliken in Atem hält.

Nr. 1

Schwarz zieht und gewinnt

Nr. 2

Schwarz zieht und gewinnt

Nr. 3

Weiss zieht und gewinnt

Lösungen der Probleme vom 31. 1. 2015:

Nr. 1509, G. Denkovski (Kh5 Dc8 Tg1 La8f2 Sb6 Bd4e2 – Kf4 Dc1 Ld6a2 Sc4 Bd7f5, Matt in 2 Zügen, VV): Verführungen: 1. Lf3? (2. Sd5#) Sd2! 1. Lg2? (2. Sd5#) Se3! Lösung: 1. Lh1! (2. Sd5#) 1. – S~ 2. D:c1# 1. – Sd2 2. e3# 1. – Se3 2. Lg3#. Fortgesetzte Verteidigung des schwarzen Springers, wobei die Sekundär- und Tertiärverteidigung die Widerlegungen der beiden Auswahlschlüssel-Verführungen bilden. Elegant und luzid! «Der lange Läuferzug sticht ins Auge, aber der schwarze Springer mahnt zur Vorsicht!» (K. Zatti, Schaffhausen)

Nr. 1510, S. Tka?enko (Ke8 Da3 Tf5 Lf8 Bb6h6b5e5b4c4g4a2–Ke6 Bd7e7h7a6g 6e4, Matt in 3 Zügen): Satz: 1. – e3 2. Dd3 Versuche: 1. De3? g:f5! 1. Tg5? a5!! Lösung: 1. Lg7! (2. Tf7 und 3. T:e7#) 1. – d6 2. D:a6! (3. Dc8#) d:e5 3. b7# 1. – d5 2. Db3! (3. d:c5#) d4 3. c5# 2. – d:c4 3. D:c4# 2. – g:f5 2. Dh3! (3. g:f5#) f4 3. g5# 2. – f:g4 3. D:g4# 1. – a:b5 2. Da7! (3. D:d7#) Ein erstklas­siges Schachrätsel mit kniffligen stillen Damenzügen! «Schwierig, schwierig!» (J. Kup­per, Zürich) «Die stille Drohung und die stillen Fortsetzungen sind sehr schwer zu durchschauen.» (A. Schönholzer, Kirch­lin­dach)

Zusendungen und Lösungsvorschläge zu den Aufgaben an Andreas Nievergelt, Langgasse 37, 8400 Winterthur, (anievergelt@hotmail.com). Die Lösung folgen in fünf Wochen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch