Zum Hauptinhalt springen

Schaffhausen holt in Winterthur nur 1:1

Der FC Schaffhausen verpasst in der 24. Runde der Challenge League den Anschluss an Leader Vaduz. Der Tabellenzweite holt in Winterthur nur ein 1:1 und hat jetzt bereits acht Zähler Rückstand.

Der Aufsteiger ging vor 2400 Zuschauern in Winterthur nach 47 Minuten in Führung. Goalgetter Patrick Rossini schoss seinen 18. Saisontreffer. Die Zürcher bäumten sich aber auf und gelangten durch ein Kopftor von Marco Aratore (52.) nach einer Musterflanke von Kristian Kuzmanovic zum verdienten Ausgleich. Der Sohn des Winterthur-Trainers Bora Kuzmanovic setzte in der 61. Minute zudem einen Freistoss an die Latte, und in der Nachspielzeit glückte Patrik Schuler der vermeintliche Siegestreffer der Löwen, doch ging dem Tor ein Foulspiel von Fabian Ritter an Schaffhausens Torhüter Vaso Vasic voraus.

Schützenwiese. - 2400 Zuschauer. - SR Gut. - Tore: 47. Rossini 0:1. 52. Aratore 1:1. - Bemerkungen: 61. Freistoss von Kuzmanovic (Winterthur) an die Latte. 92. Tor von Schuler (Winterthur) annulliert.

Rangliste: 1. Vaduz 24/55 (50:17). 2. Schaffhausen 24/47 (43:27). 3. Servette 24/44 (39:27). 4. Wil 23/43 (50:28). 5. Lugano 23/33 (33:34). 6. Winterthur 24/33 (34:34). 7. Biel 23/24 (35:44). 8. Chiasso 24/16 (19:39). 9. Locarno 23/15 (16:44). 10. Wohlen 22/13 (24:49).

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch