Zum Hauptinhalt springen

Schleck gesperrt

LUXEMBURG. Fränk Schleck (32) wurde von der luxemburgischen Anti-Doping-Agentur Alad für zwölf Monate – rückwirkend vom 14. Juli 2012 – gesperrt. Zudem sollen alle seine Resultate aus dem Vorjahr gestrichen werden. Der Luxemburger muss ausserdem die Gerichtskosten tragen. Schleck kann nun innerhalb 21 Tagen Berufung einlegen.

Dem Teamkollegen von Fabian Cancellara war bei der letztjährigen Tour de France das Diuretikum Xipamid nachgewiesen worden, das auch zur Verschleierung von Dopingmitteln eingesetzt werden kann. «Ich halte das Urteil für zu streng, wenn man bedenkt, dass anerkannt wurde, dass ich unabsichtlich ein verunreinigtes Produkt konsumiert habe», betonte der Bruder von Andy Schleck, Tour-Sieger von 2010. Der Tour-Dritte von 2011 hatte zuletzt öfter vermutet, ihm sei die Substanz untergeschoben worden. (si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch