Zum Hauptinhalt springen

Schneesturm über Japan löst Verkehrschaos aus

Ein heftiger Schneesturm hat am Wochenende in Japan zu Verkehrschaos geführt. Bei verschneiten und glatten Strassen kamen landesweit mindestens 19 Menschen bei Unfällen ums Leben.

Mehr als 1600 seien verletzt worden, berichtet die Zeitung "Yomiuri Shimbun". Zahlreiche Strassen und Bahnlinien wurden demnach durch den Schnee blockiert. Trotz des Einsatzes der Strassendienste und der Mobilisierung der Armee waren in den Bergen hunderte Fahrer in ihren Autos gestrandet.

Knapp 7000 Menschen in entlegenen Dörfern waren von der Aussenwelt abgeschnitten. Teilweise gingen Tankstellen das Benzin und Supermärkten die frischen Lebensmittel aus.

Der Sturm bewegte sich am Montag in Richtung der nördlichen Insel Hokkaido, wie der Wetterdienst mitteilte. Er warnte von starken Schneefällen, Lawinen und hohen Wellen an den Küsten.

Seit Freitagmorgen waren in der Hauptstadt Tokio 26 Zentimeter Schnee gefallen. Zwar taute das meiste inzwischen wieder ab, doch wurde im Laufe der Woche erneut Schneefall erwartet.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch