Zum Hauptinhalt springen

Schüsse auf Touristen

Italien Auf der Suche nach einem Ferienbauernhof zum Übernachten in der Nähe der süditalienischen Stadt Salerno ist ein deutsches Touristenpaar gestern angeschossen worden. Nach Berichten örtlicher Medien wurde das Auto der beiden um die 50 Jahre alten Touristen gegen 4.30 Uhr bei einem Halt auf einer Landstrasse beschossen. Mehrere Kugeln hätten die beiden an den Beinen und im Unterleib getroffen. Sie wurden ins Spital von Eboli gebracht, aber nicht lebensgefährlich verletzt. In der Gegend gibt es öfter Einbrüche, deshalb geht die örtliche Polizei davon aus, dass die beiden Reisenden versehentlich für Einbrecher gehalten wurden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch