Zum Hauptinhalt springen

Schulen bilden Arbeitsgruppe

Vor Kurzem haben die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinden Ossingen und Truttikon ein neues, schön gestaltetes Mitteilungsblatt in ihren Briefkästen gefunden. Es heisst «Zukunft Schule» und ist auf den acht Seiten in vier Teile gegliedert. In den Teilen zwei bis vier wird aus der Sekundarschule Ossingen-Truttikon, aus der Primarschule Truttikon und aus der Primarschule Ossingen berichtet. Der erste Teil ist sozusagen ein übergreifendes Editorial: Martin Widmer, der Präsident der Sekundarschulpflege, nimmt den Titel des Blattes auf und äussert sich zur Zukunft der drei Schulgemeinden: Sind die aktuellen Strukturen angesichts des neu geregelten Finanzausgleichs den künftigen Anforderungen gewachsen? Könnte eine Fusion Vorteile bringen? Und die Emotionen, die da unweigerlich aufkommen? Eine Arbeitsgruppe wird sich nun des Themas annehmen und Entscheidungsgrundlagen bereitstellen. Ziel ist, bis 2015 eine Lösung für die Weiterführung der Schulen zu finden. (lü)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch