Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Politiker zeigen sich sportlich

Am 13. Parlamentslauf "Parlamotion" westlich des Bundeshauses in Bern haben sich fünf Politikerinnen und 21 Politiker beteiligt. Laufend, walkend und rollend legten sie insgesamt 122,41 Kilometer zurück, wie das mitorganisierende Bundesamt für Sport (Baspo) mitteilte.

Die Zahl der Teilnehmenden lag damit klar hinter jener des Vorjahres. Mitte Juni 2013 hatten sich elf Politikerinnen und 32 Politiker am "Parlamotion" beteiligt und knapp 133 Kilometer zurückgelegt.

Sportminister Ueli Maurer gab gegen 06.30 Uhr das Startsignal und schickte die sportlichen Bundespolitikerinnen und -politiker auf den 20-minütigen Lauf rund um den Bernerhof und die Kleine Schanze. Am Start waren auch Vertreterinnen und Vertreter von Stadt und Kanton Bern.

Als sportlichste Fraktion am Parlamentslauf erwies sich gemessen am Anteil Teilnehmender in Bezug auf die Fraktionsgrösse die BDP mit 33,0 Prozent, vor der CVP mit 22,5 Prozent und der SVP mit 17,2 Prozent, wie das Baspo weiter schreibt.

Nationalrat Jürg Stahl (SVP/ZH), Präsident der parlamentarischen Gruppe Sport, zeigte sich gemäss der Mitteilung erfreut über den frühmorgendlichen Leistungswillen seiner Ratskolleginnen und -kollegen: "Nachdem die beiden Räte erst vor kurzem in einer Motion fast einhellig mehr Sportförderung verlangt haben, zeigen sie nun auch auf diese Weise, wie wichtig ihnen Sport ist."

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch