Zum Hauptinhalt springen

SCW verliert erneut

Die NLB-Wasserballer des SC Winterthur kommen nicht voran. Gegen Nyon setzte es eine 6:13-Niederlage ab. Zum Verhängnis wurde den Gastgebern eine Phase von gut 15 Minuten ohne Torerfolg. So wurde aus einem 2:3-Rückstand ein 2:8 – ein Handicap, das in den verbleibenden acht Minuten nicht mehr wettzumachen war.

Sinnbild der fehlenden Kaltblütigkeit: Drei der wenigen Tore warfen die Winterthurer bei Überzahl, eines durch einen Fünfmeter – und nur zwei aus dem Spiel heraus. Damit kommt es am Samstag im letzten Spiel der Qualifikation gegen Küsnacht/Zollikon zur entscheidenden Partie um die Teilnahme an den Playoffs. Das Team vom Zürichsee würde Winterthur bei einem Sieg noch überholen. Für den SCW wäre die Saison dann sofort beendet.

Klare Sache im Klub-Derby

Zwei weitere Siege erzielte die erste Winterthurer Frauenequipe. In den direkten Begegnungen zwischen den zwei SCW-Teams war nie die Frage, wer gewinnen würde – obwohl einige Spielerinnen aus der ersten Mannschaft, zum Beispiel Torhüterin Noelle Nelson, in der zweiten Mannschaft mittaten. skl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch