Zum Hauptinhalt springen

Sekundarschüler erhalten mehr Platz

Gruppenräume und Rechnungen

In den Klassenzimmern der Sekundarschule Elgg ist es eng, die Schüler müssten in weitere Räume ausweichen können, um in Gruppen oder auch mal alleine arbeiten zu können. Das soll nun ab Sommer 2015 möglich sein, denn die 80 an der Gemeindeversammlung der Sekundarschule Elgg anwesenden Stimmberechtigten haben einem Kredit von 670 000 Franken zugestimmt. Damit können in einem Anbau sechs Gruppenräume erstellt werden. Die Jahresrechnung 2013 passierte diskussions- und oppositionslos. Kritik einstecken musste die Primarschule für ihre Rechnung. «Es wurden viele Budgetposten überschritten», sagte Michael Wanner, Präsident der Rechnungsprüfungskommission (RPK). Es resultierte deshalb mit 670 000 Franken ein doppelt so hohes Minus als budgetiert. Trotzdem stimmte keiner der 70 Versammlungsteilnehmer gegen die Vorlage. Im Weiteren genehmigten die Stimmberechtigten auch die Rechnungen der Politischen und der Reformierten Kirchgemeinde. Die Politische Gemeinde weist bei einem Aufwand von 20,27 Millionen Franken ein Minus von 640 000 Franken aus. neh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch