Zum Hauptinhalt springen

Serbien – Tschechien im Final

Im Final kämpfen im November Serbien und Titelverteidiger Tschechien um den Davis-Cup. Die Serben kehrten im Halbfinal gegen Kanada ein 1:2 noch in einen 3:2-Sieg. In den abschliessenden Einzeln gewannen Novak Djokovic und Janko Tipsarevic alle drei notwendigen Tie-Breaks und gaben keinen Satz mehr ab. Mit dem dramatischen Sieg im Doppel hatten sich die überraschenden Kanadier in ihrem ersten Halbfinal überhaupt bis auf einen Sieg an den Finaleinzug herangepirscht. Milos Raonic hatte gegen Djokovic auf dem Indoor-Sandplatz jedoch wie erwartet keine Chance, und auch Tipsarevic erfüllte seine Favoritenrolle gegen Vasek Pospisil – wenn auch mit flatternden Nerven und nach vier vergebenen Matchbällen.

Titelverteidiger Tschechien kannte zu Hause gegen Argentinien (ohne Juan Martin Del Potro) keinerlei Probleme. 2010 hatten die Serben das Zweimannteam Berdych-Stepanek auf dem Weg zum bis heute einzigen Titel im Halbfinal bezwungen, letztes Jahr revanchierte sich Tschechien in Prag auf dem Weg zum Titel im Viertelfinal. (si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch