Zum Hauptinhalt springen

Sertão: Die aufgerüstete kleine GS

BMWs Einsteiger-GS mit dem 650er-Einzylinder ist neu auch als G 650 GS Sertão für noch mehr Abenteuer zu haben.

Die BMW G 650 Sertão ABS ergänzt seit dieser Saison die erst im letzten Jahr erschienene G 650 ABS. Beide Varianten stehen – wie ihre hubraumstärkeren Schwestern – für Reiselust und die Möglichkeit, sich auch mal in (leichtem) Gelände fortzubewegen. Die Sertão unterstreicht dies nun noch stärker. So hat sie beispielsweise eine hohe Windschutzscheibe, Handprotektoren und einen Motorschutz aus Aluminium. Und statt der Aluminiumgussräder (19 Zoll vorn und 17 Zoll hinten) verfügt die ab 9500 Franken erhältliche Sertão über Drahtspeichenräder in den Dimensionen 21 und 17 Zoll. Die Federwege betragen vorne wie hinten 210 Millimeter (statt 170 und 165 Millimeter). Dadurch steigt auch die Sitzhöhe von 78 auf 86 Zentimeter. In der Sertão sind die Federelemente zudem straffer abgestimmt. Was Antrieb und Bremsen anbelangt, sind die beiden G-650-GS-­Modelle identisch. In beiden werkt ein wassergekühlter Einzylindermotor mit 652 Kubikzentimetern Hubraum. Er leistet 48 PS bei 6500 Umdrehungen pro Minute. Das maximale Drehmoment von 60 Newtonmetern liegt bei 5000 U/min. Eine gute Verzögerung ermöglicht vorn eine 300er- und hinten eine 240er-Scheibenbremse mit deaktivierbarem ABS. (hü)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch