Zum Hauptinhalt springen

Sicherheitslandung von Swiss-Maschine wegen Druckproblemen

Eine Passagiermaschine der Fluggesellschaft Swiss mit 94 Passagieren und vier Crew-Mitgliedern an Bord ist am Mittwochabend kurz nach dem Start in Basel auf dem Flughafen Zürich gelandet. Grund für die Sicherheitslandung waren technische Probleme.

Nach dem Take-off des Swiss-Flugs LX1038 von Basel nach Hamburg habe es aus noch unklarer Ursache Probleme mit dem Kabinendruck gegeben, sagte Swiss-Sprecherin Susanne Mühlemann auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Sie bestätigte damit eine Meldung der Nachrichtenagentur dpa. Der Pilot der Maschine vom Typ Avro RJ100 habe sich zu einer Sicherheitslandung in Zürich entschlossen.

Von dort aus seien die Passagiere mit einem anderen Swiss-Flugzeug nach Hamburg gebracht worden, wo sie um 21.18 Uhr mit zwei Stunden Verspätung eingetroffen seien. Die Swiss-Sprecherin bedauerte Unannehmlichkeiten für die Passagiere.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch