Zum Hauptinhalt springen

Sieg gegen Swansea zum Abschluss

St. GAllen/Thun. Der FC St. Gallen feierte im letzten Gruppenspiel der Europa League zu Hause gegen Swansea City einen 1:0-Sieg. Das reichte aber nicht, um das Tabellenende zu verlassen, weil Kuban Krasnodar bei Valencia 1:1 spielte. Hätten die Russen gewonnen, wären sie neben Valencia und anstelle von Swansea in die Sechzehntelfinals eingezogen.

Der FCSG verdiente sich den Erfolg durch ein klares Übergewicht in der zweiten Hälfte mit einem halben Dutzend Grosschancen. Ein Tor wurde annulliert, weil die Unparteiischen ein Foul von Wüthrich gesehen hatten (70.). Zehn Minuten danach grätschte Marco Mathys in eine Hereingabe von Wüth­rich und der Ball kullerte ins Netz.

Getrübt wurde die St. Galler Feststimmung durch den nächsten verletzungsbedingten Ausfall. Es waren noch keine zehn Minuten um, als Sturmspitze Goran Karanovic einen Konter lancierte, seinen Sololauf aber mit schmerzverzerrtem Gesicht abbrechen musste. Er konnte nur noch humpeln und wurde in der 13. Minute durch Keita ersetzt.

Weitere Niederlage für Thun

Derweil kassierte Thun die fünfte Niederlage in Serie. Gegen Gruppensieger Genk verloren die Berner Oberländer 0:1. Jelle Vossen verwertete nach einer halben Stunde einen Querpass von Ayub Masika zum Siegtreffer. Der Belgier stand allerdings knapp im Offside. Der Führungstreffer war allerdings nicht unverdient, auch wenn sich die erste gute Chance in der 15. Minute Thun und Christian Schneuwly geboten hatte. Erst nach der Pause traten die Thuner dominanter und zielstrebiger auf, scheiterten aber entweder am eigenen Unvermögen oder an Genks Torhüter Kristof van Hout.

Genk beendete die Gruppenphase ohne Niederlage. Platz 2 in der Gruppe sicherte sich Dynamo Kiew. Der Gruppenfavorit gewann das Direktduell um Platz 2 gegen Rapid Wien 3:1. (si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch