Zum Hauptinhalt springen

Sion siegt in Unterzahl, Basel erkämpft sich drei Punkte

Sion festigt in der Super League nach der 12. Runde mit einem 3:1-Erfolg gegen Luzern Tabellenrang 3. Basel kommt zu einem knappen 3:2-Heimsieg gegen Servette. Der FCZ und YB teilen sich die Punkte.

Nach 20 Minuten ging Luzern dank einem Foulpenalty von Stephan Andrist in Führung. Serey Dié hatte Adrian Winter gefoult. In der 30. Minute fiel der Ausgleich für die Walliser; Xavier Margairaz war der Torschütze. Allerdings stand zuvor Kyle Lafferty knapp im Abseits. Nur eine Minute danach folgte die nächste dumme Aktion von Sittens Serey Dié, der nach seinem zweiten groben Foul mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde. Zu zehnt ging Sion dennoch in Führung. In der 38. Minute erzielte der Nordire Lafferty mit einem Freistoss das 2:1. Arnaud Bühler machte dann in der 74. Minute nach einem schönen Konter mit dem 3:1 alles klar. In der Nachspielzeit erhielten die Luzerner einen zweiten Penalty zugesprochen. Adrian Winter traf nur die Latte, Tomislav Puljic verwertete den Abpraller zum 3:2-Schlussresultat.

In der 12. Minute ging der Aussenseiter aus Genf überraschend in Führung. Geoffrey Tréand war der Torschütze. Innerhalb von weniger als zwei Minuten konnte Basel die Partie drehen. Zunächst glich in der 35. Minute Innenverteidiger Fabian Schär per Kopf nach einem Corner aus, wenig später schloss Philipp Degen einen Vorstoss zum 2:1 ab. Glück hatten die Basler in der 39. Minute. Servette kam zum vermeintlichen Ausgleich, doch der Schiedsrichter anerkannte den Treffer wegen einem Positions-Offside nicht. In der 52. Minute erhöhte Marco Streller auf 3:1. In der 64. Minute schaffte Servette nochmals den Anschlusstreffer. Steven Lang hatte mit einem nicht unhaltbaren Weitschuss aus rund 25 Metern Erfolg.

Nach einer halben Stunde erzielte der FCZ gegen die Young Boys das 1:0. Torschütze war Marco Schönbachler, der mit einem Schuss aus rund 18 Metern traf. Die Führung der Zürcher war zu diesem Zeitpunkt verdient. Eine Viertelstunde vor Schluss glichen die Young Boys aus. Moreno Costanzo konnte einen Foulpenalty treten. Zürichs Verteidiger Jorge Teixeira hatte als letzter Mann Gonzalo Zarate gefoult und war dafür vom Platz gestellt worden.

Resultate vom Sonntag: Sion - Luzern 3:2. Zürich - Young Boys 1:1. Basel - Servette 3:2. Am Samstag spielten: St. Gallen - Lausanne 2:1. Thun - Grasshoppers 2:3.

Rangliste: 1. Grasshoppers 29. 2. St. Gallen 27. 3. Sion 23. 4. Basel 21. 5. Young Boys 17. 6. Thun 13. 7. Lausanne 12. 7. Zürich 11. 9. Luzern 9. 10. Servette 2.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch