Zum Hauptinhalt springen

Smash gewinnt Spitzenspiel

schaffhausen. In der Erstliga-Meisterschaft der Volleyballer ist dem VC Smash das bisher beste Spiel der Saison gelungen: Die Winterthurer schlugen auswärts die VBG Klettgau, den bisher verlustpunktlosen Leader, souverän 3:1 (25:21, 26:24, 19:25, 25:20). Durch den dritten Sieg in Folge konnten sie Platz 2 verteidigen und den Abstand zu den Schaffhausern auf drei Punkte halbieren.

Das Spitzenspiel verdiente diese Bezeichnung: Über weite Strecken verlief die Partie auf sehr hohem Niveau. Die Winterthurer konnten dank einer starken und kon­zen­trier­ten Mannschaftsleistung die ersten beiden Sätze gewinnen – den ersten, weil den Schaffhausern einige technische Fehler unterliefen, den zweiten, weil sie in der Entscheidungsphase cleverer und mutiger spielten. Der dritte Satz zeigte, dass die VBG Schwächen von Smash durchaus auszunutzen wusste. Im vierten aber konnte Smash dank einem wiedererstarkten Block mehr Druck auf die Klettgauer Hauptangreifer ausüben und so die Entscheidung erzwingen. Captain und Zuspieler Fabio Lunardi meinte: «Ganz klar war die starke Teamleistung der entscheidende Faktor. Ich hatte Vertrauen in alle Angreifer, konnte jeden anspielen und so den Druck gut verteilen.» (slü)

Smash: Lunardi, Schurter, Castro, Arndt, Walser, Stamm, Lüthi, Schatzmann, Biffi, Gerig, Schmid, Mäder.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch