Zum Hauptinhalt springen

Solarkino auch im Zelt

Auch diesen Sommer gibt es wieder Solarkino in der Stadt. Die Vorführungen des Cinéma Solaire finden vom 30. Juli bis am 2. August am Graben und vom 6. bis 9. August am Lagerplatz statt. Zu sehen sind Klassiker wie Alfred Hitchcocks «Der unsichtbare Dritte», aber auch neuere Filme aus den USA, Japan, Deutschland und Frankreich.

Die Zuschauer des mobilen Solar­kinos bringen ihre Stühle traditionellerweise selber mit. Zum ersten Mal werden dieses Jahr auch Sitzplätze ange­boten, die im Voraus für zehn Franken reserviert werden können – und die bei Regen in einem Zelt stehen. Ausserdem spannen die Veranstalter mit den Cafés Alltag am Graben und Portier am Lagerplatz zusammen, die Glace, Getränke und Knabbereien anbieten. Alle Filme werden im Originalton mit deutschen Untertiteln gezeigt. Der Zutritt ist gratis, nach dem Ende der Vorführungen findet jeweils eine Kollekte statt.

Das Cinéma Solaire heisst so, weil es mit (tagsüber gewonnener) Sonnenener­gie­ betrieben wird. Ihnen gelinge damit, was die Schildbürger einst vergeblich versuchten, sagen die Veranstalter: Licht in Kisten einzufangen und wieder freizusetzen. In Winterthur finden die Vorführungen seit sieben Jahren statt. red

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch