Zum Hauptinhalt springen

Sorge ums Geld für Entsorgung

Walter Wildi, Geologe und ehemaliger Präsident der Kommission für die Sicherheit von Atomanlagen, fordert bei der Finanzierung der Entsorgung von Atommüll eine öffentliche Debatte. Wildi ist skeptisch, ob genügend Geld für die Müllentsorgung vorhanden sein wird. Er spricht dabei von «widersprüchlichen Entscheiden»: Zwar habe die Schweiz den Ausstieg aus der Atomener­gie beschlossen. Doch der im bald offenen Elektrizitätsmarkt verkaufte Strom dürfte seiner Ansicht nach kaum für die Finanzierung der Entsorgung reichen, da dann jeder seinen Strom dort kaufen kann, wo er will. (mab)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch