Zum Hauptinhalt springen

Spielfreudiges Duo

Der Zürcher Bruno Spoerri, Altmeister am Saxofon und Pionier der elektronischen Musik, trifft sich, wenn er nicht gerade an neuen elektronischen Experimenten tüftelt, seit einigen Jahren immer wieder mit dem Winterthurer Pianisten Roger Girod zum lustvollen und überraschungsreichen Spiel im Duo.

Am Freitag ist es wieder einmal so weit. Die Erfahrung Spoerris, der seit den 60er-Jahren mit zahllosen nationalen und internationalen Grössen des Jazz zusammengespielt hat, trifft auf den Ideenreichtum Girods, der seinerseits als agiler und vielseitiger Partner mit Musikern der verschiedensten Sparten anzutreffen ist. Der Fokus des Duos, das sich hemmungslos in der Schatztruhe des Jazz aller Generationen bedient, aber auch gerne über den Hag grast und mit eigenen Ideen hantiert, liegt auf der Spielfreude und Improvisationslust und lässt keine Routine aufkommen. Ihr Mut zum Risiko und ihre lebendige Präsenz machen jedes Konzert zu einem einmaligen Erlebnis. Der Funke springt. (red)

Bruno Spoerri und Roger Girod

Freitag, 20. Dezember, 20.15 Uhr, Esse-Musicbar, Rudolfstrasse 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch