Zum Hauptinhalt springen

Spli tter & Späne

Paradoxes, Sterne

Als Adventsgeschenk und Arznei gegen Unterzuckerung im Budgetmarathon legte EVP-Gemeinderatspräsidentin Barbara Günthard Fitze (vermeintlich) allen Ratsmitgliedern einen Zimtstern aufs Pult. Die Aktion wurde mit Applaus verdankt. Christoph Magnusson (FDP) indes erlaubte sich namens der Stimmenzähler zu bemerken: «Wir haben kräftig mitgeklatscht, aber keine Zimtsterne bekommen.» Eine Paradoxie wollte Kaspar Bopp (SP) in einem Antrag der CVP ausgemacht haben. Die CVP wolle selbst dort Druckkosten sparen, wo wegen eines Abbaus gar keine mehr anfielen. «Schon paradox, dass ausgerechnet der Sparvorschlag mit den Druckkosten das Papier nicht wert ist, auf dem er gedruckt wurde.» mcl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch